Shambhala Training Stufe 2 - Die Geburt der Kriegerin und des Kriegers

Hamburg/butterfly.jpg
Datum: Freitag, 29. Juni 2018 (19:30 -21:00) Samstag, 30. Juni 2018 (09:00 -18:00) Sonntag, 1. Juli 2018 (09:00 -17:00)
Lehrer/in : Shastri Yeshe Fuchs
Gebühr Voll : €140
Gebühr Reduziert: €110
Frühbucher: €110
Das zweite Meditationswochenende von Shambhala Training

„Wenn wir Angst davor haben aufzuwachen und Angst davor haben unsere eigene Angst zu erfahren, spinnen wir uns in einen Kokon ein, um der Erfahrung von grundlegender Gutheit  auszuweichen. Wir hüllen uns fest in unsere vertraute Gedankenwelt ein, so dass nichts Scharfes und Schmerzhaftes uns mehr berühren kann. Wir fürchten uns so vor unserer eigenen Angst, dass wir unser Herz ersticken.“ – Chögyam Trungpa Rinpoche

Die Meditationspraxis ermöglicht uns zu entdecken, wie wir uns von unserer Lebendigkeit und Echtheit abschneiden. Wir können bemerken wie wir einen „Kokon aus Gewohnheitsmustern“ weben, um unsere Ängste und unsere Traurigkeit zu überdecken. Sich nicht von Ängsten und Traurigkeit abzuwenden, sondern sie anzuschauen, ist der Beginn von Furchtlosigkeit und Freundlichkeit mit uns selber. Jedes Mal wenn wir uns aus unseren Gewohnheitsmustern hinaus wagen, werden wir für die Lebendigkeit der Welt ganz unmittelbar empfänglich.

Voraussetzung für die Teilnahme ist Shambhala Training Stufe 1 „die Kunst Mensch zu sein“.

Das Wochenende beinhaltet Sitzmeditation, Vorträge, Einzel- und Gruppengespräche und
ein leichtes Frühstück und Mittagessen am Samstag und Sonntag.

Auswärtige können gerne im Zentrum übernachten. Bitte bringt dafür einen Schlafsack mit.

 

Wir bitten um Anmeldung bis zum 17.06.2018

 

Gebühr Frühbucher: 110.- Euro
( Bei Anmeldung bis zum 01.06.2018 und Anzahlung von 20.- Euro auf unser Konto bei der Hamburger Volksbank,
IBAN: DE22 2019 0003 0062 0956 09
BIC:   GENODEF1HH2 )

Gebühr Voll: 140.-Euro

Gebühr Reduziert: 110.- Euro *

* Wir bieten Mitgliedern, Schülern, Studenten, Auszubildenden, Arbeitslosen und Geringverdienern (Personen  mit einem Nettoeinkommen unter 1000.- Euro) eine Ermäßigung auf ca. 80% des vollen Seminarpreises. Wem auch dafür die Mittel fehlen, kann mit der Koordinatorin des Programms in Kontakt treten und nach weiterer Ermäßigung fragen.