Die Kunst, wirklich hilfreich zu sein

Hamburg/Barbara_Maertens_2015-106_web.jpg
Datum: Donnerstag, 18. Januar 2018 (19:00 -21:30)
Lehrer/in : Acharya Barbara Märtens
Koordinatorin : Meta Märtens
Gastveranstaltung Karuna Training

Die Kunst, wirklich hilfreich zu sein

… und nicht auf die Nerven zu fallen.

Unser Menschsein bedeutet, sich mit anderen Menschen auseinanderzusetzen. Wenn wir mit anderen zu tun haben, hegen wir häufig den Wunsch, hilfreich zu sein – egal ob es nun um Freunde oder gute Bekannte geht oder um Fremde. Auch wenn das eine sehr einfache und grundlegende Regung ist, wissen wir oft nicht, wie. Wir wollen helfen, trösten, unterstützen, aber sind unsicher, was wir tun sollen.

Unser Herz tut weh, wenn wir sehen, dass andere leiden oder mit Problemen konfrontiert sind. Jedoch wissen wir oft nicht, was wir sagen sollen oder wo wir anfangen können. Wir wollen uns nicht einmischen, nicht alles verschlimmern oder sogar zur Last fallen.

Was ist wirklich hilfreich? Wie können wir uns zur Verfügung stellen und wirklich förderlich sein, wenn andere leiden?

Aus Sicht der kontemplativen Psychologie ist die beste Hilfe, die wir anderen geben können, die Fähigkeit zu entwickeln, einfach mit dem Gegenüber und uns selbst zu sein. Um dazu in der Lage zu sein, lernen wir zuerst,  uns unserer eigenen Verwirrung, unserem mangelnden Selbstwertgefühl, unserer Angst und unserem Schmerz stellen.

Karuna Training bietet zum Thema regelmässig Kompaktseminare an. http://www.karunatraining.de