Leben mit Übergängen - Vergänglichkeit und Wandel

Hamburg/SonnentorSMC.jpg
Datum:
Montag, 17. Dezember 2018 (10:00 -17:00)
Freitag, 15. Februar 2019 (19:30 -21:00)
Samstag, 16. Februar 2019 (10:00 -18:00)
Lehrer/in : Shastri Yeshe Fuchs
Gebühr Voll : €150
Gebühr Reduziert: €120
Frühbucher: €130
„Das Einzige, was sich nicht wandelt, ist der Umstand, dass alles sich wandelt“. I Ging - Buch der Wandlungen

Es sind unsere Widerstände, die uns daran hindern, Übergänge und Wandel als Lebensrhythmus anzunehmen. Wir müssen unsere Angst ständig verdrängen und mit den Angeboten unserer Unterhaltungsgesellschaft übertünchen. Aber selbst die tollste Reise, der beste Film, die heißeste Liebe, der interessanteste Job und unser Leben gehen einmal zu Ende. Wie gehen wir damit um? Haben wir den Mut uns diesen Situationen zu öffnen?

Können wir uns annehmen, so wie wir sind, ohne Maske? Warum gehen wir nicht mit Neugierde an Dinge heran? Sie verlieren dann ihre Schwere und Macht. In Momenten der stillen Betrachtung, der Meditation, öffnet sich der Weg zu unserer wahren Natur, die offen ist wie der Raum und warm wie die Sonne, die auf alles scheint.

Das ist ein Abenteuer. Wir gehen unbekannte Wege in Landschaften, die wir Schritt für Schritt kennen lernen, mit Sanftheit und Furchtlosigkeit. Wir erlauben uns, unsere Ängste und Schmerzen anzunehmen und liebevoll damit umzugehen.

Die Lehrerin Yeshe Fuchs ist langjährige Schülerin von Chögyam Trungpa Rinpoche und Sakyong Mipham Rinpoche.

WIR BITTEN UM ANMELDUNG BIS ZUM 22. April 2018

Wir gewähren einen Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis zum 15. Oktober und einer Anzahlung von 20 € auf unser Konto bei der Hamburger Volksbank
IBAN: DE22 2019 0003 0062 0956 09
BIC: GENODEF1HH2

Wir bieten Mitgliedern, Schülern, Studenten, Auszubildenden, Arbeitslosen und Geringverdienern (Personen mit einem Nettoeinkommen unter 1000 €) eine Ermäßigung auf ca. 80 % des Seminarpreises. Wem auch dafür die Mittel fehlen, kann mit der Koordinatorin des Programms in Kontakt treten und nach weiterer Ermäßigung fragen.