Chögyam Trungpa Rinpoche

trungpaChögyam Trungpa Rinpoche, Halter der Kagyü und Nyingma Linien des tibetischen Buddhismus, ist der Gründer des Shambhala Buddhismus. Geboren in Tibet in 1939, wurde Trungpa Rinpoche in sehr jungen Jahren als Tülku, ein reinkarnierter Lehrer, erkannt und entsprechend erzogen und ausgebildet. 1959 musste er aus Tibet fliehen und begann vier Jahre später an der Oxford Universität in England zu studieren. Von da an bis zu seinem Tod in 1987, hat er ohne Unterlass daran gearbeitet, die lebendigen Lehren von Meditation in der westlichen Welt zu unterrichten. Dabei hat er einige große Meditations-Landzentren gegründet, hunderte von Stadtzentren sowie die Naropa Universität in Boulder, USA.

Er ist der Autor von vielen Büchern zu Buddhismus & Spiritualität, die heute insbesondere dafür bekannt sind, dass sie die essentiellen Weisheiten der buddhistischen Lehren in einer leicht zugänglichen und praktischen Weise für westliche Leser vermitteln.
Für weitere Informationen zu seiner Biografie, seiner Vision und seinen Lehren besuchen Sie bitte seine Webseite.